DESC-Mannschaftsturnier der Vereine 2001


Zu den aktuellen Spielen


Wichtiger Hinweis:

Die allgemeinen Spielregeln wurden in einigen Punkten geändert, die u.a. die Mannschaftsturniere des DESC betreffen; die Änderungen sind rein klarstellender Natur und daher ab dem Tag der Veröffentlichung (26.7.2001) auch für laufende Turniere gültig.
Für dieses Turnier wurde eine davon abweichende Regelung getroffen, soweit es die Anwendung von Artikel 7.2a betrifft. Da im VM 2000 und 2001 bisher die Siegerbestimmung nach Brettpunkten erfolgte, wurde die neue Regelung aus Artikel 7.2a für dieses Turnier insoweit ausgesetzt, als die primäre Wertung nach Mannschaftspunkten erfolgt.

Weitere Infos zu den Regeländerungen

 

Ziel des Turniers ist es, Vereinen und Clubs einen Einstieg ins E-Mail-Fernschach anzubieten und das sportliche Miteinander im Schach zu fördern.
Der Deutsche E-Mail-Schachclub (DESC) organisiert das Turnier bewußt ohne Startgelder, um jeder schachinteressierten Gemeinschaft eine Spielmöglichkeit einzuräumen.

Wir wünschen bereits an dieser Stelle allen teilnehmenden Mannschaften viel Spaß und Erfolg! :-)

Es gelten bei diesem Turnier folgende Regeln ergänzend zu den FIDE-Regeln.

  1. Soweit unter Artikel 2 ff keine abweichenden Regelungen getroffen werden, gelten die allgemeinen Spielregeln des DESC. 

  2. Das Vereins-Mannschaftsturnier ist ein Mannschaftsturnier, das zwischen Mannschaften verschiedener Vereine ausgetragen wird.
    Als Vereine in diesem Sinne gelten nicht nur e.V.'s, sondern jeder dauerhafte Zusammenschluss von Schachfreunden, unabhängig davon, ob er eine ständige Fernschachabteilung unterhält.
    Die Spieler müssen nicht Mitglieder des DESC sein. Es sind Vereine aus allen Ländern zugelassen.

  3. Das Turnier wird vollständig per E-Mail abgewickelt. Sämtliche Kommunikation zwischen Turnierleitung und Mannschaften sowie die Übertragung der Züge findet ausschließlich per E-Mail statt.
    In Notfällen (PC-Ausfall etc) ist der DESC auch per FAX, telefonisch und per Post zu erreichen; weitere Infos dazu gibt es auf der Notfall-Seite.

  4. Jede Mannschaft besteht aus 4 Spielern. Spieler können im Verlauf des Turniers ersetzt werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt.
    Alle Mitglieder einer Mannschaft müssen Mitglieder desselben Vereins sein. Jedes Mitglied darf in höchstens 1 Mannschaft am Turnier teilnehmen; dies gilt auch für Ersatzspieler.

  5. Die 4 Spieler jeder Mannschaft spielen an Brett 1-4; bei der Anmeldung ist die Reihenfolge der Spieler mitzuteilen.
    Es werden Gruppen von i.d.R. 5-7 Mannschaften gebildet. Jeder Spieler spielt gegen dasselbe Brett jeder anderen Mannschaft je 1 Partie, abwechselnd Weiß und Schwarz.
    Die Zuweisung der Farben ergibt sich aus der Reihenfolge der Mannschaften jeder Gruppe; die Reihenfolge der Mannschaften wird ausgelost.

  6. Jede Mannschaft bestimmt einen Teamkapitän und gibt diesen bei der Anmeldung an. Der Team-Kapitän soll ein Spieler der Mannschaft sein, in Ausnahmefällen kann es auch ein anderes Mitglied des Vereins sein, für das die Mannschaft spielt.
    Der Turnierleiter teilt dem Teamkapitän die Gruppenaufteilung und die Spielpläne mit.
    Der Teamkapitän leitet alle Daten an die übrigen Mitglieder des Teams weiter.
    Um die Verwaltung des Turniers zu vereinfachen sind außerdem alle Ergebnisse, Beschwerden und Anfragen ausschließlich über den Teamkapitän an die Turnierleiter zu melden.
    Bei Streitigkeiten sind die Team-Kapitäne angehalten eine gütliche Lösung mit dem Teamkapitän der betroffenen gegnerischen Mannschaft zu finden, bevor sie die Turnierleiter einschalten.

  7. Anmeldungen sind bis zum 15.2.2001 an die Turnierleiter zu richten.
    Jeder Verein kann sich mit bis zu 2 Mannschaften am Turnier beteiligen.
    Die Anmeldung muss enthalten:
    Angabe des Vereins oder Clubs (ggf mit Zusatz Mannschaft 1 bzw. Mannschaft 2) sowie Vorname, Name und E-Mail-Adresse jedes Spielers, Angaben zur Reihenfolge der Spieler sowie die Benennung des Teamkapitäns.
    Sofern vorhanden wird auch um die Angabe der URL der Homepage des Vereins gebeten.

  8. Das Turnier startet am 1.3.2001 durch Mitteilung der Gruppenaufteilung an die Teamkapitäne.
    Alle Spiele müssen bis zum 15.3..2001 begonnen werden. Ab diesem Tag beginnt die Bedenkzeit im Sinne von Artikel 5) der allgemeinen Spielregeln zu laufen. Vorher gespielte Züge führen zu keinem Verbrauch von Bedenkzeit.
    Die Höchstspieldauer im Sinne von Artikel 5.7) der allgemeinen Spielregeln endet am 31.1..2002.

  9. Nach Abschluss des Turniers wird eine Endrunde für die erfolgreichsten Mannschaften des Turniers durchgeführt (1. und 2. Sieger jeder Gruppe). Im Falle von mehr als 35 Anmeldungen wird zunächst eine Zwischenrunde durchgeführt, in der sich die 1. und 2. Sieger der Gruppen der Zwischenrunden für die Endrunde qualifizieren.

  10. Turnierleiter sind Matse Rohde und ---ausgeschieden---, alle sind unter DESC.vm@gmx.de zu erreichen.

  11. Um den geordneten Verlauf des Turniers sicherzustellen, behält sich der DESC vor, Mannschaften nicht zuzulassen oder den Nachweis einzufordern, dass der gemeldete Verein tatsächlich im Sinne von Artikel 2 Satz 2 dieser Ausschreibung existiert.

  12. Artikel 8 der allgemeinen Spielregeln ist sinngemäß anwendbar.
    Die Turnierleiter können bei Verstößen die Ersetzung eines Mitglieds durch einen Ersatzmann anordnen.
    Bei besonders schweren Verstößen gegen die Sportlichkeit des Spiels können Mannschaften als Gesamtheit auch dann disqualifiziert werden, wenn nur einzelne Mitglieder der Mannschaft einen Verstoß begangen haben.

Für alle, die diese Infos z.B. in ihrem lokalen Schachverein am schwarzen Brett aushängen möchten, gibt es eine Word-Datei zum Download mit einer kurzen Info zum VM 2001.


Zu den aktuellen Spielen