DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Wertungskommission

11/2009


 

Notation

1. e4 c5 2. c3 Nf6 3. e5 Nd5 4. d4 cxd4 5. Nf3 Nc6 6. cxd4 d6 7. Bc4 Nb6 8. Bb5 dxe5 9. Nxe5 Bd7 10. Nxd7 Qxd7 11. Nc3 e6 12. O-O Be7 13. Qg4 O-O 14. Bxc6 bxc6 15. Bh6 Bf6 16. Rfd1 Kh8 17. Ne4 Qe7 18. Bf4 Rfd8 19. Nxf6 Qxf6 20. Be5 Qg6 21. Qe2 Nd5 22. Rac1 Ne7 23. h3 Rd5 24. Rc5 Rxc5 25. dxc5 Nd5 26. Bd6 a5 27. Rd3 f6 28. Rb3 Qf7 29. Rb8+ Rxb8 30. Bxb8 Qb7 31. Bg3 e5 32. f4 Qe7 33. fxe5 Qxc5+ 34. Bf2 Qc1+ 35. Kh2 h6 36. e6 Qf4+ 37. Bg3 Qb4 38. a4 Kg8 39. e7 Qxe7 40. Qxe7 Nxe7 41. Bc7 Kf7 42. Bxa5 Nd5 43. Bd2 Ke6 44. Kg3 Kd6 45. Kg4 Ke6

Diagramm

Diagramm

Anträge

1) Weiß beantragt Gewinn

Weiß hat auf der a-Linie einen starken Freibauern, der den schwarzen Springer an sich bindet, um an der Umwandlung gehindert zu werden.
Schwarz hat am Königsflügel optisch ein materielles Übergewicht, jedoch ist die Bauernstruktur schwach, denn der g-Bauer hängt. Der weiße Plan zielt darauf ab, den Randbauern möglichst nach h5 zu stellen und Schwarz gelegentlich in Zugzwang zu bringen, um so am Königsflügel weiter an Einfluß zu gewinnen.
Weiß besitzt zudem einen starken Läufer, der die Bemühungen des Königs am Königsflügel unterstützt, ebenso jedoch den Springer auf den schwarzen Feldern unter Druck setzen kann.
Im weiteren Verlauf, und das sollen die Varianten zeigen, hat Schwarz trotz bester Gegenwehr kaum eine Chance, die Partie Remis zu halten:
46. Kh5 { Der König will freilich nach g6, um den rückständigen Bauern zu attackieren.} Kf7
({Der Vollständigkeit halber hier noch eine Variante, in der der Springer das Feld g6 abdeckt:}
46... Ne7 47. a5 Kd7 48. b4 Kd8 49. g4 Kc8 50. Be1 Kd7 51. Bg3 Nd5 52. a6 Ke7 53. a7 Nb6 54. Bf2 Na8 55. Kg6 Kf8 56.Bc5+ Kg8 57. h4 Nc7 58. Bb6 Na8 59. Ba5 {und Schwarz ist massiv unter Druck z.B.} Kh8 60.Kf7 g5 61. h5)
47. a5 {Da setzt sich der Bauer in Bewegung und der schwarze Springer ist gefragt...} Nc7 {was sonst?} 48. h4 {Idealerweise soll der Bauer nach h5} Na6 { ist vielleicht noch das Beste, hier noch ein paar andere Möglichkeiten:}
(48...Nd5 49. Kg4 Nc7 50. h5 Ke6 51. Kf4 c5 (51... Na6 52. Ke4 Kf7 53. Kf5 c5 54.b3) (51... Nd5+ 52. Ke4 f5+ 53. Kd4 Kd6 54. b4 $18) 52. g4 Na6 53. Ke4 Nc754.Be3 Na6 55. Bg1 Kd6 56. Kf5 Ke7 57. Kg6 Kf8 58. Be3)
(48... c5 49. Kg4 Na6 (49... Ke6 50. h5 Na6) 50. h5 Ke6 (50... g6 51. hxg6+ Kxg6 52. Kf4 Kf7 53. Ke4 Ke6 54. g4) 51. Kf4 c4)
(48... f5 49. g4 fxg4 50. Kxg4 Kf6 51. Bc3+ Kg6 52.h5+ Kf7 53. Kf5 Na6 54. Bd2 c5 55. Ke5 )
49. Kg4 Ke6
(49... Nc7 50. h5 g6 (50... Ke6 51. Be1 c5 52. Kf4 Na6 53. Ke4) 51. Bxh6 gxh5+ 52. Kf5 )
50. h5 Ke5
(50... c5 51. Kf4 Nc7 52. Ke4 Na6 (52... f5+ 53. Kf4 Nd5+ 54. Kf3 Nc7 55. Bc3 Kf7 56. Ke3 g6 57. hxg6+ Kxg6 58. Be5 Na6 59. Kd3 h5 60. Kc4) 53. Be1 Nc7 54. Bf2 f5+ 55. Ke3 Nd5+ (55... Ke7 56. Kd3 Na6 57. Kc4) 56. Kd3 Kd6 57.Kc4 Nf6 58. Bxc5+ Kc7 59. Bd4 Nxh5 60. b4 f4 61. Be5+ Kb7 62. b5 { und der Rest ist Formsache!})
51. Be1 Ke4
(51... c5 52. Bg3+ Ke6 53. Kf4 Nb4 (53... Nc7 54. Bf2 Na6 55. Ke4 f5+ 56. Ke3) 54. Ke4 Na6 55. Bf2 f5+ (55... c4 56. Kd4) 56. Kf4 Nb4 57. Be1 Nd5+ 58. Kf3 Kf6 (58... Nc7 59. Bc3 Kf7 60. Kf4 g6 61. hxg6+ Kxg6 62. Ke5) 59. a6 Nb6 60. Bf2)
(51... Nc5 52. Bb4 Na6 53. Bf8 f5+ 54. Kf3 Kf6 55. Kf4 Nc7 56. Bd6 Nd5+ 57. Kf3 Ke6 58. Bf4 Nb4 59. Bd2)
52. Bg3 f5+ 53. Kh4 f4
(53... Kd5 54. Be1 Ke6 55. Kg3)
54. Be1 Kf5
(54... f3 55. gxf3+ Kf5 (55... Kxf3 56. Bc3) 56. Bc3 g6 57. Bd2 gxh5 58. Kxh5 Nc7 59. Kxh6 Kf6 60. Bc3+ Kf7 61. Kg5)
55. Bc3 g5+
(55...g6 56. hxg6 Kxg6 57. Kg4)
56. hxg6 Kxg6 57. Kg4 f3 58. Kxf3 Kf7
(58...Kf5 59. g4+ Kg5 60. Bd2+ Kg6 61. Ke4)
(58... h5 59. Kf4 Kf7 60. Kf5 {und der h-Bauer ist verloren!})
59. g4 {hindert den h-Bauern am vorrücken} Kg6 60. Kf4 c5
(60... Kf7 61. Ke5 Ke7 62. Bd2 {und der h-Bauer fällt.})
61.Bd2 Kf6 62. Ke4

2) Schwarz beantragt Remis

schwarz verfügt über einen mehrbauern am königsflügel und weiß am damenflügel.
selbst wenn es ihm gelingen sollte hier die springerblockade zu durchbrechen kann schwarz inzwischen am königsflügel selbst unter bauernopfer die bauern auflösen und dann seinen springer gg den weißen b bauern opfern und weiß verbleibt mit randbauern und falschem läufer.
also kurzum selbst unter der aufgabe des mehrbauern am königsflügel und des schwarzen springers gg den weißen b mehrbauern am damenflügel bleibt die stellung remis.
weiß sitzt zugegebener maßen auf der besseren seite eines remis aber remis ist halt remis. :-)
43. Bd2 Ke6 44. Kg3 Kd6 45. Kg4 Ke6 {den a-Bauern hält Schwarz mit dem Springer auf und der König verhindert das Eindringen des anderenKönigs} 46. a5 Nc7
(46... Kd7 { andere idee ist mit dem König an den Bauern} 47. h4 {sollte aber auch verlieren })
47. Kh5 {eine weiße Idee ist es mit dem König am Damenflügel einzudringen}
(47. h4 {eine weiße Idee ist für Weiß die schwarzen Bauern erst mal festzulegen} f5+ {Doch dies kann Schwarz einfach verhindern} 48. Kf3 (48. Kh5 Kf6 {wichtig um den Läufer von h6 wegzulocken, damit nach g4: Kg4: g6 geht} 49.Bc3+ (49. g4 {der Unterschied ist, das nun der König nicht nach g5 kommt(wie wenn der schwarze König auf f7 wäre} g6+ 50. Kxh6 fxg4 ) 49... Kf7 50. g4 fxg4 51. Kxg4 g6 {und weiß kann keinen entscheidenen Vorteil erreichen} 52.Bd2 h5+ 53. Kg5 Ne6+ 54. Kh6 Nc7 55. Bc3 Na6 { wieder wird nur mit dem Springer gezogen, Weiß erreicht gar nichts} 56. Be5 Ke6 57. Kxg6 Kxe5 58. Kxh5 Kf6) 48... h5 49. Kf4 g6 50. Kg5 Kf7 {das selbe wie wenn der schwarze f gegen den weißen g Bauern getauscht wäre getauscht wäre})
( 47. Kf4 h5 {das ist einfach remis}) 47... Kf7 {auch dies kann Schwarz einfach verhindern (48. Bf4 Na6 49. Be3 Nb4 {auf irgendwelche Läuferzüge wird einfach der Springer hin und her gezogen.} 50. Bc5 Na6 51. Bd6 {auch das ist problemlos, weil der Läufer immer verjagt werden kann} Ke6)}

Ergebnis der Abschätzung

Remis

Begründung:

Die Analysen von A und B decken sich (mit Zugumstellung) bis und mit Zug 47.
Also 46. Kh5 Kf7 47. a5 Nc7. A, der gewinnen will, zieht jetzt 48. h4 (?!) und analysiert dann korrekt weiter
48.... Na6 49. Kg4 Ke6 50. h5 Ke5 51. Be1 Nc5 52. Bb4 Na6 53. Bf8 f5+ 54. Kf3 Kf6 55. Kf4 Nc7 56. Bd6 Nd5+ 57. Kf3 jetzt ist aber 57...g6 besser als 57.... Ke6 wie von A weiter analysiert.
Man tauscht jetzt die Bauern und errichtet die Blockade zum Remis. Ich führe die Analyse weiter:
Nach g6 folgt 58. hxg6 Kxg6 59. a6 Kf6 60. a7 Nb6 mit Remis.

Zuletzt geändert am 21.04.2010