DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Wertungskommission

01/2015


 

Notation

1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Qc2 d5 5. cxd5 Qxd5 6. Nf3 c5 7. Bd2 Bxc3 8.bxc3 b6 9. e3 Nbd7 10. c4 Qd6 11. Be2 Bb7 12. O-O O-O 13. Rfd1 Rac8 14. Qb2 Rfd8 15. Bc3 Bxf3 16. Bxf3 cxd4 17. Rxd4 Qc7 18. Rad1 Re8 19. Bb4 Nc5 20. h3 e5 21. Rd6 h6 22. Rc6 Qe7 23. Bxc5 bxc5 24. Bd5 e4 25. Rxc8 Rxc8 26. Qb7 Rc7 27.Qa8+ Qf8 28. Rb1 Qxa8 29. Bxa8 Kf8 30. g4 Ke7 31. Kg2 Ke6 32. Rb8 Nd7 33. Rg8 Nf6 34. Rh8 Ke5 35. Kg3 Nd7 36. Re8+ Kd6 37. Rg8 g6 38. h4 Nb6 39. Bxe4 Nxc4 40. Rh8 Ke5 41. Bd3 Na3 42. Rh7 c4 43. Bxg6 c3 44. h5 Kf6 45. Bf5 c2 46. Bxc2 Nxc2 47. Rxh6+ Kg7 48. Rd6 f6 49. a4 Kf7 50. Kh4 Na3 51. Ra6 Nc4 52. h6 Rd7 53.g5

Diagramm

Diagramm

Anträge

1) Weiß beantragt Gewinn mit folgender Analyse

Ich beantrage, die Partie als Gewinn für Weiß zu werten.
Durch den Tausch meines Läufers gegen 3 Bauern in den Zügen 43 bis 47 habe ein Ungleichgewicht in der Stellung hergestellt, welches mir den Gewinn ermöglichen sollte. Die Bauernmehrheit kann am Ende vom gegnerischen Turm nicht mehr aufgehalten werden, so daß ich eine neue Dame erhalten werde.
Jetzt folgen einige Analysebeispiele:
Analyse 1
53... Nb6 54. f4 fxg5+ 55. fxg5 Kg8 56. g6 Kh8 57.Kg5 Re7 58. Kf5 Rc7 59. e4 Nc8 60. Re6 Ne7+ 61. Kg5 a5 62. Kh5 Kg8 63. e5 Kh8 64. Rd6 Rc8 65. Kg5 Rb8 66. Ra6 Re8 67. Re6 Kg8 68. Rf6 Rc8 69. Rf7 Nxg6 70.Kxg6 Rc6+ 71. Rf6 Rc7 72. e6 Rg7+ 73. Kf5 Rc7
Diese Stellung führt für Weiß zum Matt in 15
Analyse 2
53...Nd6 54. f4 Nf5+ 55. Kh5 Ng3+ 56. Kg4 Ne4 57. Rc6 Kg6 58. Re6 Rd5 59. Kh4 Rd1 60. Rxe4 fxg5+ 61. fxg5 Rh1+ 62. Kg4 Rg1+ 63. Kf4 Rf1+ 64. Ke5 Kxg5 65. a5 Rf8 66. h7 Rh8 67. a6 Rxh7
Diese Stellung führt gemäß Lomonossov Tablebases für W zum Matt in 33
68. Kd5 Kf6 69. Rf4+ Ke7 70. Rb4 Rh3 71. Rb7+ Kd8 72. e4 Kc8 73. Rxa7 Kb8 74. Rd7 Ka8 75. e5 Rd3+ 76. Ke6 Rh3 77. Kd6 Rd3+ 78. Ke7 Rc3 79. e6 Rh3 80. Kd6 Rd3+ 81. Ke5 Re3+ 82. Kd5 Re1 83.e7 Rd1+ 84. Ke4 Re1+ 85. Kf4 Rf1+ 86. Ke5 Re1+ 87. Kd6 Rd1+ 88. Kc6 Rc1+ 89.Kb6 Rb1+ 90. Kc5
Analyse 3
53... Nb6 54. f4 fxg5+ 55. fxg5 Kg8 56. a5 Nc4 57. e4 Nd6 58. e5 Nf5+ 59. Kg4 Ne3+ 60. Kh5 Re7 61. e6 Nd5 62. Kg4 Ne3+ 63. Kf4 Nd5+ 64. Ke5 Ne3 65. Rd6 Re8 66. Rd7 a6 67. Ra7 Nc2 68. Rxa6 Nb4 69. Rb6 Nd3+ 70. Kf5 Rf8+ 71. Kg4 Ne5+ 72. Kh5 Rf1 73. Rb8+ Kh7 74. g6+ Nxg6 75. Rb7+ Kg8 76. Rg7+ Kh8 77. Rxg6
Diese Stellung führt gemäß Lomonossov Tablebases für W zum Matt in 16
77...Rh1+ 78. Kg4 Re1 79. Kg5 Rg1+ 80. Kf6 Rf1+ 81. Ke7 Kh7 82. Rf6 Rg1

2) Schwarz kann keinen Antrag stellen

Ergebnis der Abschätzung

Die Partie ist mit Remis zu werten.

Begründung:

Weiß hat vorbildlich nachgewiesen, das er in allen seinen genannten Beispielen zum Gewinn kommt.
Leider hat er aber übersehen, das Schwarz bereits im 53.Zug mit fxg5+ eine viel stärkere Antwort besitzt.
Nach dem logischen 54. Kxg5 spielt Schwarz zum Beispiel 54....Re7 und es ist nicht zu sehen, wie Weiß zum vollen Punkt kommen sollte.
Hier einige Varianten:
a) 55.e4 Sd2 56.Kf5 Sf3 57.Kf4 Se5 58.Ta5 Kf6 59.f3 Sd3+ 60.Ke3 Sb4 61.Tb5 Sc2+ 62.Kd3 Tc7;
b) 55.f4 Sxe3 56.Tg6 Kf8 57.f5 Sc4 58.Tc6 Se5;
(56.f5 Kg8 57.f6 Tf7
a) 58.Te6 Sd5 59.Tc6 Txf6;
b) 58.Kg6 Sg4 59.h7+ (59.Td6 Txf6+ 60.Txf6 Sxf6 61.Kxf6 Kh7) 59...Txh7 60.Te6 Th6+ 61.Kf5 Txf6+ 62.Txf6 Sxf6 63.Kxf6;
c) 58.Td6 Kh7 59.Td3 Sc4;
c) 55.Tc6 Se5 56.Tc5 (56.Tf6+ Kg8 57.f4 Sc4) 56...Sf3+ 57.Kg4 Sd2 58.Tg5 Kf6] 55...Sd2 56.Kf5 Sf3 57.Kf4 Se5 58.Ta5 Kf6 59.f3 Sd3+ 60.Ke3 Sb4 61.Tb5 Sc2+ 62.Kd3 Tc7;

Zuletzt geändert am 24.03.2015